Widerstandsfähigkeit (Resilienz) bewahren, stärken, zurückgewinnen

by Rainer Sturm@pixelio.de

Wie alles in der Natur verfügen auch wir über die natürliche Fähigkeit der Selbstregulation und Selbstorganisation durch körpereigene Ordnungsprinzipien und Rhythmen. Dieses Wissen ist in Ihnen und will sich entfalten. Wenn Sie die entsprechenden körperlichen, geistigen und seelischen Prozesse unterstützen, bleiben Sie in Ihrer natürlichen Widerstandsfähigkeit (Resilienz). Theoretisches Wissen allein hilft Ihnen dabei nicht weiter. Lernen Sie im Tun. 



Elementare Grundlagen unserer psychischen Gesundheit sind Zufriedenheit und Erfolg. Dazu braucht es aber körperliche, geistige und seelische Widerstandskraft (Resilienz). Unsere Lebens- und Arbeitswelt ist fordernder geworden. Wer heute noch wie gestern arbeitet, wird morgen nicht mehr gesund sein. Erfolg ohne auszubrennen - das braucht einen Zugang zu uns, wie er im Leistungssport selbstverständlich geworden ist. Die Trainingspause ist genauso leistungsförderlich wie das aktive Training selbst. Paradox nur für den, der schon in der Abwärtsspirale gefangen ist. Doch jeder kann erkennen: wenn ich viel leisten will, brauche ich viele und gehirngerechte Minipausen. Dazu gehören auch die Pausen, in denen es in unserem Gehirn ganz still wird, weil das immer kreisende Gedankenkarussell einen Kurzurlaub bekommen hat. Angespannte Energie wandelt sich in ruhige Energie. Angespannte Müdigkeit wird zu einer ruhigen Müdigkeit- Voraussetzung für die nächste Leistungsphase im Alphazustand. Messbar durch die Herzratenvariabilität und im Neurofeedback.